MARLON LIPKE

ERZÄHL UNS ETWAS ÜBER DICH…

Ich bin zusammen mit meinem jüngeren Bruder als Sohn Dänisch/Deutscher Eltern in Portugal aufgewachsen. Dort war ich von klein auf viel in der Natur und sportlich aktiv. Ich hatte von Beginn an eine besondere Faszination für das Meer. Dieser anfängliche Respekt gegenüber dem Meer hat sich über die Jahre und besonders durch das Surfen intensiviert. 


So hat sich ganz unerwartet einen Karriere daraus entwickelt und ich reise seit nunmehr 15 Jahren als professioneller Surfer um die Welt und nehme an internationalen Wettkämpfen teil. 


Im Olympiakader zu stehen und realistische Chancen zu haben, Deutschland - und meine damit verbundenen Wurzeln, meine Herkunft - bei einer möglichen Teilnahme an Olympia 2021 repräsentieren zu dürfen ist für mich einer der aufregendsten Ereignisse in meiner bisherigen Karriere. 

WAS BEDEUTET ES FÜR DICH DRAUSSEN AUF DEM WASSER ZU SEIN?

Im Wasser zu sein bedeutet für mich Freiheit und mit der Natur verbunden zu sein. Als Surfer ist man im Einklang mit der Natur, liebt und lebt mit ihr, denn sie stellt die Ressource für den Surfsport: Den Ozean, Wellen, das Meer und die Erfahrung es mit seinen Bewohnern teilen zu dürfen. Das ist ein unbeschreibliches Gefühl. 


WIE BIST DU ZUM SURFEN GEKOMMEN?

Ich bin am Wasser aufgewachsen und habe jede freie Minute am am Strand verbracht und dann mit 8 Jahren mein erstes Surfbrett bekommen. Mein Vater hat mich dann in meine erste Weisswasser-welle geschoben und seit dem mache ich nichts lieber als Surfen und alles was damit zu tun hat.



WELCHE RATSCHLÄGE WÜRDEST DU JUNGEN SURFTALENTEN AUF DEN WEG GEBEN?

Spass zu haben, das ist das Wichtigste. Und niemals zu vergessen, warum sie surfen. 

Auch sollte man über die Surf-Kultur lernen, sich die Geschichte anschauen. Das hilft beim Reisen andere Kulturen zu verstehen und auch, sich an verschiednen Surf Destinationen der Welt respektvoll zu verhalten.

WAS MÖCHTEST DU IN DEINER KARRIERE NOCH ERREICHEN?

Neben der Teilnahme an Olympia für Deutschland und weiteren Wettkämpfen möchte ich vor allem auch mein Wissen und meine Erfahrungen mit der neuen Generation an Surfern teilen und ihnen Tipps mit auf den Weg geben. Gut ausgebildeter Nachwuchs stellt die Grundlage für ein erfolgreiches weiteres Ausüben einer Sportart, sowohl auf lokaler als auch auf nationaler Ebene. 


WAS SIND DEINE BISHER GRÖSSTEN ERFOLGE?

3. Platz world juniors Australian 

1. Platz pro junior WSL EUROPA ( europa meister)

1. Platz WSL Europe open ( europa meister)

5 mal Deutscher Meister 


Mehrere World Tour Event Gewinne in der WSL Qualifying Series.
Die Qualifikation für den Deutschen Olympia Kader.


DIESE ERFOLGE BEDEUTEN AUCH HARTE ARBEIT – WAS TREIBT DICH DABEI AN?

Meine Kindheitsträume.



WAS WILLST DU NOCH ERREICHEN IN DER ZUKUNFT?

Ich bin immer offen für neues! Sehr wichtig ist es mir, neben meiner sportlichen Karriere auch aufzuklären. Über Nachhaltigkeit und wie man unseren Blauen Planeten schützen kann. Aktuell planen wir einen Roadtrip der diese Message verbreiten soll. Dazu bald mehr! 


Des Weiteren arbeite ich immer auch an eigenen Projekten wie zum Beispiel ‚Jam Traction‘, ‚Comoba‘ oder ‚Usthemovement‘.