Surfzubehör Packliste

Surfzubehör Packliste

Ein Surfurlaub bedarf guter Planung, denn es gibt viele Dinge, an die gedacht werden müssen. Dies kann in Stress ausarten, dem wir von SURFINK entgegenwirken möchten. Wir haben für dich die perfekte Packliste zusammengestellt, damit du auch kein Surfzubehör vergisst.

  1. Board

Natürlich steht an allererster Stelle dein Surfboard. Für viele Surfer ist das eigene Board unverzichtbar. Um das Risiko eines Verlusts oder einer Beschädigung so gering wie möglich zu halten, solltest du vor deiner Reise drei Dinge beherzigen:

- gut gepolsterten Boardbag benutzen, zudem das Board in Handtücher einwickeln, um die Gefahr von Dellen zu minimieren!

- Finnen abschrauben, denn diese können schnell brechen

- Boardbag mit einem nicht ablösbaren und wasserfesten Namensschild versehen, damit dein Board leichter zugeordnet werden kann, wenn es mal nicht den direkten Weg zu dir zurückfindet

Wenn du kein eigenes Board besitzt oder dir die Transportkosten sparen möchtest, informiere dich vorher schon genau, ob bzw. wo du vor Ort ein Board ausleihen oder mieten kannst.

  1. Neoprenanzug

Die Dicke des Neoprens solltest du immer von der Wassertemperatur an deinem Surfziel abhängig machen. In einem Surfcamp kannst du in der Regel den Neoprenanzug ausleihen.

  1. Leash

Ein Ersatz-Leash ist obligatorisch. Denn wenn die Wellen großartig sind und dein Leash reißt, muss sofort Ersatz her. Oder möchtest du etwa vom Strand aus nur noch zuschauen?

  1. Finnenschlüssel / Ersatzfinnen

Ohne deinen Finnenschlüssel kannst du deine Finnen nicht an dein Board montieren bzw. sie auch nicht abmontieren. Nimm am besten zwei Schlüssel mit, denn sie gehen aufgrund ihrer geringen Größe schnell verloren. Und wenn der nächste Surfshop etwas abgelegen ist, ist es ratsam, ein Set Ersatzfinnen dabei zu haben. Auch hier wäre es bitter, im schönsten Surfmoment keinen Ersatz zu haben.

  1. Wachs

Die Wassertemperatur entscheidet wieder, welches Wachs du benötigst. Da es in einigen Ländern deutlich teurer ist, kaufe dir zuhause am besten dein Lieblingswachs, damit du gut gerüstet bist.

  1. Earplugs

Für viele Surfer sind sie unverzichtbar. Sie halten das Wasser aus deinem Gehörgang und verringern damit deutlich das Risiko, dass du dir eine Ohrenentzündung einhandelst.

  1. Haube / Booties

Im „Cold Water“ sind eine Haube und Booties ein Muss. Du würdest sonst nach zehn Minuten deine Gliedmaßen nicht mehr spüren. Sie schützen dich vor der Kälte, aber auch Verletzungen, wenn du beispielsweise über ein messerscharfes Riff ins Meer laufen musst.

  1. Drybag

Eine wasserdichte Tasche ist perfekt, um alles zu transportieren und insbesondere am Ende des Tages deinen Neo einzupacken und ihn vor der Sonne zu schützen. Die Drybag kann auch als „Handtasche“ im Flugzeug benutzt werden.

  1. Repair Kit

Wer sein Board selbst reparieren kann (z. B. kleine Risse), sollte natürlich ein Repair Kit dabei haben, um für den Notfall gerüstet zu sein.

  1. Outfit

Wer Platz hat und etwas mehr Luxus genießen möchte, packt natürlich den Frotteebademantel mit Kapuze für den Wohlfühlfaktor ein.  Und last but not least gehört natürlich die passende Kleidung ins Reisegepäck. Mit unserer SURFINK-Kollektion bist du stylisch immer ganz weit vorne.

 

Arbeite die Checkliste ab und deinem perfekten Surfabenteuer steht nichts mehr im Wege.

Dein SURFINK-Team